Wichtige Informationen

Wichtige Informationen aus der Presse, die wir für Sie zusammen gestellt haben.

Die Bürgerinitiative Massenheim hält zur Erinnerung fest:

Runder Tisch soll die Lösung bringen

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 10.07.2020
Die Ablehnung einer Erweiterung der Deponie Brandholz durch den Kreistag des Hochtaunuskreises als Reaktion auf den Ausbaustopp in Wicker kommt nicht unerwartet“, stellt Dr. Philipp Neuhaus, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Main-Taunus-Kreis, in einer Pressemitteilung seiner Partei fest.

„Fall Wicker“ wird Thema im Hessischen Landtag

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 03.07.2020
„Deponie Flörsheim-Wicker: 156 Millionen stehen nicht mehr für die Nachsorge zur Verfügung - und die Landesregierung schaut weg“, titelt die Fraktion „Die Linke“ in ihrer Pressemitteilung, in der sie auf zwei kleine Anfragen zum Themenkomplex Deponie Wicker verweist.

RMD korrigiert Internetseiten nach HZ-Artikel

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 03.07.2020
Unter dem Titel „Was betreibt die RMD tatsächlich“ hatte die HZ in ihrer letzten Ausgabe darüber berichtet, dass auf der Webseite des Unternehmens nach wie vor falsche Angaben präsentiert werden.

Deponie Wicker und die RMD im Landtag – Linke-Fraktion: „Ungeklärter Verbleib von 156 Mio. Euro / Landesregierung schaut weg“

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 03.07.2020
Die Fraktion DIE LINKE hat im Hessischen Landtag zwei so genannte kleine Anfragen gestellt, die sich mit dem Themenkomplex Deponie in Wicker und der Rhein-Main-Deponie GmbH befassen.

Bilanz 2019 noch nicht testiert – Interview der Hochheimer Zeitung mit der RMD-Aufsichtsratsvorsitzenden Madlen Overdick

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 03.07.2020
Die RMD-Aufsichtsratsvorsitzende Madlen Overdick hatte am 24. Juni in der Redaktion angerufen und darum gebeten, in einer der nächsten Ausgaben der HZ zu Wort kommen zu wollen.

„Demokratie verpflichtet“

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 03.07.2020
Für den gemeinnützigen Verein Gegenwind 2011 Rhein-Main e.V. und seine Unterstützer äußert sich dessen Vorsitzender Reiner Flick und weist die in der Pressemitteilung von der RMD-Aufsichtsratsvorsitzenden erhobenen Vorwürfen entscheiden zurück. Die Bürger hätten das Recht, ihre Stimme zu erheben, denn „Demokratie verpflichtet“.

RMD und Gegenwind werden eingeladen

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020
Die Deponie Wicker und die Replik auf die vergangene Kreistagssitzung nahmen in der jüngsten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung breiten Raum ein. So äußerten Stadtverordnete deutliches Missfallen gegenüber der Grünen Renate Mohr.

Diffamierung bürgerlichen Engagements

Artikel von M. Mehr (BIM) von Freitag, 26.06.2020
Die Äußerungen des Kreistagsmitglieds und ersten Stadträtin von Flörsheim, Frau Renate Mohr (Bündnis 90 / Die Grünen), auf der Kreistagssitzung am 15.06. sind Ausdruck völliger Inkompetenz und Fehlen jeglichen Verständnisses für basis-demokratische Prozesse!

Offene und direkte Gespräche zielführender

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020
Kommentar von Florian Fuhrmann (Bündnis 90/Die Grünen) - Wir haben die vergangenen Veröffentlichungen der BIM (Bürgerinitiative Massenheim) und Gegenwind 2011 mit großem Interesse verfolgt.

„Wir hoffen, dass wir uns irren“

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020
Kommentar von Thomas Probst, Fraktionsvorsitzender Freie Bürger - Doch so wirklich überzeugt vom Absprung der Verantwortlichen von der „Deponie auf Deponie“ sind die Freien Bürger nicht.

Kritik an RMD-Schelte, Lob für Gegenwind

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020
Nach der Entscheidung des Kreistags hatte Madlen Overdick als Vorsitzende im Namen des RMD-Aufsichtsrats mit einer Pressemitteilung der Bürgerinitiative Gegenwind 2011 vorgeworfen, sie „sorge mit ihren erneuten Fragen in zwei weiteren offenen Briefen nach Überzeugung des Aufsichtsrats der RMD für eine erneute Verunsicherung in der Bevölkerung“.

Was betreibt die RMD tatsächlich?

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020
In der Diskussion in der jüngsten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung zum Ende des Deponie-auf-Deponie-Projekts im Kreistag, wurde auch deutlich, wie groß offensichtlich der Nachholbedarf an Information und Transparenz auch für die Lokalpolitiker ist, wenn es um die finanziellen Chancen und Risiken geht. Eine wichtige Rolle spielt dabei, welche Anlagen die RMD selbst betreibt und welche Anlagen heute zum Besitz der RMD oder ihrer Tochter MTR zählen.

Bevölkerung ist durch die RMD verunsichert

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020
Leserbrief von Lydia Hartmann aus Wicker, Mitglied bei Gegenwind 2011 - Seit Generationen lebe ich mit meiner Familie in Wicker, verbunden mit Weinbergen und Scholle. So liegt mir der Umgang mit dieser, unserer Natur, und der gepflegte Erhalt dieser ganz besonders nahe.

Blick in die Zukunft

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020

Kommentar von Luana Schnabel (Ortsvorsteherin Wicker) und Marcus K. Reif (Vorsitzender der CDU-Fraktion Flörsheim am Main) - Wir befinden uns – wie oft in politischen Projekten – in einem komplexen Spannungsfeld. Bürgerinitiativen agieren mit Argumentationen, die sich mit denen aus den politischen Projekten nicht immer synchronisieren lassen.


Die Politik ist an der Reihe, endlich Wort zu halten

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020

Kommentar von Peter Kluin, GALF Flörsheim - Die Entscheidung, das Projekt Deponie auf Deponie sterben zu lassen ist gut und die einzig richtige Entscheidung. Den Bürger/innen wurde wiederholt die Schließung der Deponie zugesagt, nun ist die Politik an der Reihe, endlich Wort zu halten.


RMD hat Vertrauen der Bürger zerstört

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020

Kommentar von Jan Herfort, SPD Vorsitzender Hochheim - Die RMD hat mit ihrer Unternehmenspolitik der vergangenen Jahre, den zahlreichen Geschäftsführerwechseln, insbesondere aber mit den Bestrebungen in Wicker eine Deponie auf der Deponie zu errichten, das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger gänzlich zerstört.


RMD: Ausrichten auf innovative Projekte

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020

Kommentar von Philipp Neuhaus, SPD-Fraktion im Kreistag - Für uns als SPD-Kreistagsfraktion war zunächst das überragende Ziel, die Pläne für die Deponie auf der Deponie klar und endgültig zu stoppen und zu beenden.


Weitere Aufklärung ist sichergestellt

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020

Kommentar von Dirk Westedt, Bürgermeister von Hochheim - Zum Thema „Neuanfang nach dem Ende der Deponie auf Deponie“ gibt es zunächst die Beschlüsse des Kreistages des Main-Taunus-Kreises und der Stadtverordnetenversammlung Hochheim am Main, dieses Thema in den jeweiligen Bauausschüssen noch weiter zu beraten und Informationen durch die Vertreter und Vertreterinnen der RMD zu erhalten.


„Das Urteil über Gegenwind ist starker Tobak“

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020

Kommentar von Hannelore Andree, FDP-Fraktion Hochheim - Die Verunsicherung der Bevölkerung war immer Ziel, wenn die RMD das Argument „Entsorgungssicherheit“ verwandt hat.


„Sieg-Niederlage-Denken führt nicht weiter“

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020

Kommentar von Dr. Bernd Blisch, Bürgermeister von Flörsheim - Als Bürgermeister der Stadt Flörsheim am Main hat es mich gefreut, dass der Kreistagsbeschluss zur Beendigung des Projekts „Deponie auf Deponie“ von einer breiten Mehrheit getragen wird. Das wird auch helfen, die Diskussionen in Flörsheim/Wicker und Hochheim zu versachlichen. Die Deponie-Nachsorge wird noch viele Jahre, ja: Jahrzehnte dauern, und sehr viel Geld wird dafür benötigt werden. Der Kreistag hat dazu in seinem Beschluss einen Bericht gefordert. Das begrüße ich ausdrücklich.


Zur Aufklärung der Bevölkerung beigetragen

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020

Kommentar von von Doris Steffens, Wicker - Vergangene Woche konnte mit dem Kreistagsbeschluss das geplante Projekt der Erweiterung der Wickerer Deponie „Deponie auf Deponie“ ein Ende finden.


Dank an Gegenwind und Dr. Huppert

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020

Kommentar von Georg Michel, für die CDU-Fraktion Hochheim - Die CDU-Fraktion Hochheim hat sich in mehreren Sitzungen mit dem Thema Mülldeponie beschäftigt.


Fachleute müssten im RMD-Aufsichtsrat sitzen

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020

Kommentar von Eric Müller, Fraktionsvorsitzender FWG Hochheim/Massenheim - In der Kreistagssitzung am 15. Juni 2020 wurde das Projekt Deponie auf Deponie endgültig beendet und das ist gut so.


Alle Fakten müssen auf den Tisch

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020

Kommentar von von Heinz M. Merkel, Fraktion GAL/DIE LINKE - So enden also der „Bürgerdialog“ und die vielbeschworene Transparenz.


Zu den Vorwürfen durch den RMD-Aufsichtsrat

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020

Kommentar von Christa Ahlers, Hochheim - Die Argumentation des Aufsichtsrates der RMD erinnert an die derzeit gängige Pressearbeit der aktuellen amerikanischen Politik. Gegensätzliche Fakten werden abgeschmettert, Kritiker und Fachleute angegriffen und verunglimpft.


RMD: Es bedarf weiterer Aufklärungsarbeit

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020

Kommentar von Manfred Zobel, Hochheim - Allem voran zunächst ein großes Lob und Dank einer Gruppe aus der jüngeren Generation, dem Mainwerk³ für ihr Engagement, sowie den „Hauptakteuren“ Dr. Hans-Peter Huppert und Rolf Fritsch von Gegenwind 2011 e.V., für ihre sehr umfangreichen und tiefgründigen Recherchearbeiten zur „DaD“(Deponie auf Deponie).


Alle Missstände vollständig aufdecken. BIM-Stellungnahme zur Beendigung des „Deponie auf Deponie“-Projekts

Artikel von Steffen Haferkorn (BIM) von Freitag, 19.06.2020
Einstimmig hat der Kreistag des Main-Taunus-Kreises auf seiner Sitzung am 15. Juni beschlossen, das Projekt „Deponie auf Deponie“ auf der Deponie Wicker zu beenden.

Auf innovative Technologien setzen

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 26.06.2020

Kommentar von Marion Eisenmann-Kohl, SPD-Fraktion, Flörsheim - Zunächst ist die SPD-Fraktion froh, dass im Kreistag ein entsprechender Beschluss gefasst wurde und die Deponie auf Deponie vom Tisch ist.


Kreistag beerdigt Projekt „Deponie-auf-Deponie“

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 19.06.2020
Die Menschen in Hochheim und Massenheim, Wicker und Flörsheim können aufatmen. In der Kreistagssitzung des Main-Taunus-Kreises wurden am Montag die Planungen einer Deponie-auf-Deponie in Wicker durch einen einstimmigen Beschluss beendet.

Einstimmiger Beschluss beendet Deponiepläne

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 19.06.2020
In der Kreistagssitzung am vergangenen Montag gab es im Anschluss an die Debatte über die Einstellung der Pläne für eine Deponie auf Deponie in Wicker eine kurze Sitzungsunterbrechung, um konsensfähige Teile aus den Anträgen von SPD, der CDU-,Grüne- und FDP-Koalition und der Linken zusammenzufassen, um für ein möglichste breite Zustimmung in dieser zentralen Frage zu gelangen.

Dr. Hans-Peter Huppert und Rolf Fritsch zum Ende „Deponie auf Deponie“

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 19.06.2020

„Das erste Etappenziel ist mit der Entscheidung des Kreistags, das ‚Deponie auf Deponie‘-Vorhaben aufzugeben erreicht.


RP Darmstadt bestätigt: 3,96 Millionen Kubikmeter offiziell zugelassen. Antworten des Regierungspräsidiums zur genehmigten Verfüllkapazität untermauern die Berechnungen von Dr. Huppert

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 19.06.2020
In der vergangenen Woche hatte die Hochheimer Zeitung sich an die hessische Umweltministerin gewandt zur Thematik der Deponie in Wicker. Dabei blieben zwei Fragen offen, die zur Beantwortung an das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt weitergereicht wurden.

Unseriöses Vermengen von Sachverhalten

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 19.06.2020

Die Bürgerinitiative Gegenwind 2011 Rhein-Main e.V. sorgt mit ihren Fragen in zwei weiteren offenen Briefen nach Überzeugung des Aufsichtsrates der Rhein-Main- Deponie GmbH (RMD) für erneute Verunsicherung in der Bevölkerung.


Dank für Engagement von Gegenwind

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 19.06.2020
Die Hochheimer Zeitung erhielt erste Statements zum getroffenen Kreistagsbeschluss, die Pläne für eine Deponie auf Deponie zu beenden.

Die Angst der RMD muss groß sein

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 19.06.2020
Nun herrscht endlich Klarheit darüber, was die RMD unter gelebter Transparenz versteht. Dass ausgerechnet eine grüne Politikerin und Aufsichtsratsvorsitzende der RMD, die hauptamtliche Kreisbeigeordnete Madlen Overdick, die demokratischen Grundrechte der Bürger in Flörsheim, Hochheim und Massenheim mit Füßen tritt, ist ein sehr bedenklicher Vorgang.

Vorwürfe an Gegenwind

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 19.06.2020
Vor einer Woche hatte die RMD-Aufsichtsratsvorsitzende Madlen Overdick in dieser Zeitung zur Kritik von Gegenwind 2011 an der finanziellen Situation der RMD-Gesellschaft noch betont: „Es gibt keine Fragen, die sich nicht beantworten lassen“.

Die zehn Ausschlusskriterien

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 12.06.2020
Gegenwind geht es um Transparenz und Aufklärung und die endgültige Stilllegung der Deponie in Wicker.

Hat die RMD GmbH überhaupt einen Plan B?

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 12.06.2020

Aber wie geht es mit der Deponie Wicker und der RMD weiter?


Sonderabfalldeponie unter dem Deckmantel einer Hausmülldeponie

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 12.06.2020
Nachfolgend druckt die Redaktion den Inhalt des dritten offenen Briefs von Gegenwind 2011 Rhein-Main ab.

Offenlegen aller Fakten

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 12.06.2020
Die FWG-Fraktion hat sich mit dem Thema Deponie in Wicker befasst und wird für die nächste Stadtverordnetenversammlung folgenden Antrag einbringen...

Deponie-auf-Deponie wird aufgegeben

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 12.06.2020
In der Pressekonferenz am Montag im Landratsamt in Hofheim kamen die Spitzen der Kreiskoalition, den Fraktionsvorsitzenden Dr. Frank Blasch (CDU), Karin Schnick (Grüne) und Dirk Westedt (FDP) zusammen, um das Ende des in der Bevölkerung hochumstrittenen Projekts zu verkünden.

Einige Fragen bleiben noch unbeantwortet

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 12.06.2020

Im Rahmen der öffentlichen Diskussion sind viele Menschen, die in den Anrainergemeinden des Deponiegeländes Wicker leben, verunsichert.


Cyriax: Alte Seilschaften wirken noch immer

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 12.06.2020
Zwei Stunden nach der Verbreitung der Pressemitteilung von Gegenwind 2011 „Ist die RMD mit ihrem Latein am Ende“ erreichten die Redaktion die schriftlichen Äußerungen von Landrat Michael Cyriax.

Schon frühzeitig abgelehnt

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 12.06.2020
Die SPD-Kreistagsfraktion begrüßt die Entscheidung der Kreiskoalition, sich der SPD-Forderung nach einem Stopp der Deponiepläne bei der Rhein-Main Deponie GmbH in Flörsheim-Wicker anzuschließen, vermisst aber bei CDU, FDP und Grünen den Blick für die zukünftige unternehmerische Aufstellung der RMD und den Willen zur Aufarbeitung des gescheiterten Ausbauprojekts.

Längst überfälliger Beschluss

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 12.06.2020
Am 15. Juni entscheidet der Kreistag des Main-Taunus-Kreises über die Zukunft der Wickerer Deponie. Hintergrund ist ein Antrag der SPD-Kreistagsfraktion von Anfang April, in dem die SPD ein sofortiges Ende aller Bestrebungen einer Deponie auf der Deponie (DaD) fordert.

Ist die RMD mit ihrem Latein am Ende?

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 05.06.2020
Die beiden Experten zum Themenkomplex Deponie Wicker, Dr. Hans-Peter Huppert und Rolf Fritsch, warten noch immer vergebens auf Antworten zu ihrem Offenen Brief Nr. 2 an die Rhein-Main-Deponie GmbH.

Alte Seilschaften, die bewusst die Augen vor Problemen verschließen

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 05.06.2020
Exklusives Interview mit dem Landrat des Main-Taunus-Kreises, Michael Cyriax, zum Thema RMD-Deponie in Wicker

Kein einfaches „Weiter so...“

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 05.06.2020
- In einer gemeinsamen Stellungnahme kritisieren die Hochheimer Fraktion Gal/DIE LINKE und die Kreistagsgruppe der Wählergemeinscha! DIE LINKE scharf die geplante Vertragsverlängerung der interkommunalen Zusammenarbeit im Bereich Abfallwirtscha! mit der Rhein-Main-Abfall GmbH.

RMD-Aufsichtsrat gerät in Erklärungsnot

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 29.05.2020

Besonders brisant dürfte für die RMD sein, dass Gegenwind 2011 auf 10 falsche Antworten sowie 12 verfälschte Tatsachen der RMD hinweist.


Die doppelte Menge als in ganz Hessen anfällt

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 29.05.2020

Kann es tatsächlich sein, dass die RMD über fast zwei Jahrzehnte hinweg jährlich mehr als doppelt soviel Bauschutt, Erdmassen und vor allem Schlacke angenommen hat, wie in gesamt Hessen überhaupt angefallen sind? Dies und weitere Sachverhalte werden jedenfalls im Anschreiben des Offenen Briefs Nr. 2 an die RMD- Aufsichtsratsvorsitzende Madlen Overdick angesprochen.


Erwiderung von Gegenwind 2011

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 29.05.2020

achfolgend druckt die Hochheimer Zeitung den Inhalt des O!enen Brief Nummer 2 ab, den der Verein Gegenwind 2011 Rhein-Main als Erwiderung der Antworten des RMD-Aufsichtsrats formuliert hat.


RMD: Alles viel schlimmer als jemals vermutet

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 22.05.2020

Offensichtlich traut man den zahlreichen politischen Signalen nicht, die einen Verzicht auf die Deponieerweiterung nahelegen.


Drei Fragen zur Deponie

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 22.05.2020

Aufgrund der aktuellen Berichte zur Deponie Wicker, dem Interview mit Madlen Overdick sowie dem Offenen Brief von Gegenwind 2011 in der HZ, hat die Hochheimer Zeitung, Bürgermeister und RMD-Aufsichtsratsmitglied Dirk Westedt, um Auskunft gebeten.


Eine Schadensersatzklage ist eingeleitet

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 22.05.2020

Der Aufsichtsrat der RMD hat in seinem Schreiben vom 19. Mai 2020 auf den Offenen Brief von Gegenwind 2011 Rhein-Main e.V. reagiert.


Betreff: „Stilllegung Wicker - Rechtswidriges Vorgehen“

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 15.05.2020

Der Protest von Gegenwind 2011 gegen eine Deponie auf Deponie in Wicker manifestiert sich seit Mittwochabend auch in solchen Plakat.


RMD: Wo sind 156 Millionen Euro geblieben?

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 15.05.2020

Die Hochheimer Zeitung hat sich an die Aufsichtsratsvorsitzende der Rhein-Main-Deponie GmbH und Kreisbeigeordnete Madlen Overdick gewandt, um aktuelle Auskünfte zu erhalten.


156 Mio. Euro und ein Offener Brief

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 15.05.2020

„Die Deponie Wicker muss endgültig stillgelegt werden.“ Solange das Thema nicht vom Tisch ist, will Gegenwind nicht ruhen, um mit Fakten aufzuklären und mit Fragen an die Verantwortlichen an die Öffentlichkeit zu gehen.


Entscheiden ohne parteipolitisches Kalkül

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Samstag, 09.05.2020

Die CDU-Fraktion Flörsheim fordert den Kreistag in aller Sachlichkeit auf, die offenen Fragen zur Deponie-Erweiterung Wicker bis zur Septembersitzung des Kreistags zu beantworten und zu einem abschließenden Votum zu kommen.


Alle Risiken und Gefahren benennen

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Samstag, 09.05.2020
Warum wurden ertragreiche Aufgaben (etwa die Schlackeaufbereitung durch die FES oder Bodenbehandlung durch esm) an PPP-Verbünde oder private Unternehmen übertragen und nicht an die RMD?

Gegenwind will aufklären

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 08.05.2020
Mit „STOP DEPONIE WICKER“ startet Gegenwind 2011 eine neue Kampagne. Diese wird bereits von den Jungwinzern MainWerk3 e.V. und der Bürgerinitiative Massenheim e.V. (BIM) u.a. unterstützt

Widersprüchliche Aussagen seitens der RMD geklärt

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 08.05.2020

Ergebnis der Einladung zu einem persönlichen Gespräch um Fakten zu klären.


„Deponie auf Deponie“: am 15. Juni vom Tisch

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 08.05.2020

Das Konzept der Deponie auf Deponie in Wicker wird am 15. Juni sein politisches Ende finden“. An diesem Tag wird der Kreistag zusammenkommen und in seiner Sitzung über die Zukunft der Deponie in Wicker beraten und beschließen.


Die Redaktion stellt klar

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 01.05.2020

Aufgrund der Komplexität des Themas, insbesondere in fachlicher Hinsicht, wurde mit Herrn von Winning einvernehmlich vereinbart, ihm das fertige Artikel-Manuskript vorab zum Durchlesen zu übermitteln.


RMD-Aufsichtsratsvorsitzende erwartet zur Deponie Wirtschaftlichkeitsrechnung

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Donnerstag, 30.04.2020
Der Aufsichtsrat der RMD hat im März 2019 beschlossen, die Geschäftsführung mit der Erarbeitung von Erweiterungsplänen für die Deponien in Wicker und Brandholz (Hochtaunuskreis) zu beauftragen.

Nachsorgekosten im Blick haben

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Donnerstag, 30.04.2020
Inzwischen gibt es einen Beschluss der städtischen Gremien, die vorgestellte „Deponie auf Deponie“ abzulehnen. Dieser ist für mich als Bürgermeister maßgebend. Allerdings...

Viele Fragen müssen geklärt werden

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Donnerstag, 30.04.2020
Seit knapp eineinhalb Jahren bin ich Bürgermeister von Flörsheim am Main. Schon die gesamte Amtszeit beschäftigt mich die Deponie.

Das gegebene Versprechen halten

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Donnerstag, 30.04.2020

Die Stadtverordnetenversammlung Flörsheim am Main spricht sich gegen eine generelle Eröffnung, Neueröffnung oder Erweiterung der Deponie Wicker aus


Die Büchse der Pandora

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Donnerstag, 30.04.2020

Wieder einmal wird klar, dass es bei der anstehenden Problematik um eine Abwägung geht; eine Abwägung von Gesundheit und Umweltbelastung gegen Fragen der wirtschaftlichen Rentabilität.


Meinungen zur Deponie in Wicker und RMD „Werden die Bürger ausgetrickst“?

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Donnerstag, 30.04.2020

Einige Bürger schrieben Leserbriefe an die Zeitung um Ihre Meinung zu äußern.


Es gibt ausschließlich Nachteile

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Donnerstag, 30.04.2020
Seit Beginn der Planungen einer Deponie auf der Deponie steht die SPD, sowohl in Hochheim als auch im Kreis, diesem Vorhaben kritisch gegenüber.

Vom synergetischen "Dreiklang" einer Deponieerweiterung in Wicker

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 17.04.2020
Diese Botschaft seitens der RMD stößt vor allem bei den Bewohnern in Wicker und Massenheim, die in unmittelbarer Nachbarschaft zum Deponiegelände wohnen, auf breite Skepsis bis hin zu offener Ablehnung.

Wird die Massenheimer Gartenstadt zu "Staubgarten"?

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Donnerstag, 30.04.2020

Wird die Planung umgesetzt, hat das nicht nur weitreichende Konsequenzen für den weiteren Deponiebetrieb, sondern bringt für die betroffenen Anwohnerzusätzliche Belastungen mit sich.


Pro und Contra „Deponie auf Deponie“

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 01.05.2020

Stellungsnahme aus Politik und Wirtschaft, zahlreiche Bürger/innen haben sich an die Redaktion gewannt.


„Jetzt sind mal andere dran“

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Donnerstag, 30.04.2020

Zwischenfazit von Michael Cyriax, Landrat des Main-Taunus-Kreises


Möglichst bis zur Sommerpause eine Entscheidung treffen

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Donnerstag, 30.04.2020

ie RMD-Gruppe befindet sich seit geraumer Zeit in erheblichen finanziellen Schwierigkeiten


Desaströse Verhältnisse im Untergrund

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 30.04.2020

Die BIM fordert die sofortige und nachhaltige Einstellung sämtlicher Ausbau- und Erweiterungspläne der Deponie Wicker!


Werden die Bürger ausgetrickst?

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 24.04.2020

Herr Dr. Huppert, Sie haben für mehrere Interessensgruppen und Vereine aus Hochheim, Massenheim und Flörsheim eine Expertise über das geplante Konzept einer neuen Deponie auf der alten Deponie (DaD) erstellt. Diesen Themenkomplex hatte ...


Keine Entscheidung zum Deponieausbau in Wicker

Artikel aus der Hochheimer Zeitung von Freitag, 17.04.2020

Debatte: Klarstellung der Koalition aus CDU, Grüne und FDP im Kreistag des MTK.