Diffamierung bürgerlichen Engagements

Artikel von Michael Mehr (BIM) von Freitag, 26.06.2020

Die Äußerungen des Kreistagsmitglieds und ersten Stadträtin von Flörsheim, Frau Renate Mohr (Bündnis 90 / Die Grünen), auf der Kreistagssitzung am 15.06. sind Ausdruck völliger Inkompetenz und Fehlen jeglichen Verständnisses für basis-demokratische Prozesse!

Frau Mohr sagte auf dieser Sitzung, auf der der Kreistag das Ende des Projektes „Deponie auf Deponie“ auf der Deponie Wicker beschloss: „da standen auf einmal Gruppierungen im Mittelpunkt, die sich für diese Sache Deponie überhaupt nicht interessiert haben“.

Zur Information von Frau Mohr: die Bürgerinitiative Massenheim e.V. hat sich vor nunmehr fast 50 Jahren, zu einem Zeitpunkt also, als diese Dame noch im Sandkasten gespielt hat, einzig und alleine aus dem Grund gegründet, um die Missstände der wilden Müllablagerungen in den ausgekiesten Gruben auf dem Gebiet der heutigen Deponie Wicker anzuprangern und zu bekämpfen. Im Laufe der Jahre haben wir uns genügend Sachverstand und Knowhow erarbeitet, um mittlerweile als kompetenter Ansprechpartner für die Deponieleitung zu gelten. Manche Fehlentwicklung auf der Deponie wurde von uns in Frage gestellt, viele Probleme aufgezeigt.

Bezüglich des von allen Bürgerinnen und Bürgern in Massenheim und Wicker, die über 5 Jahrzehnte hinweg die Belastungen durch die Deponie ertragen mussten, abgelehnten Projektes „Deponie auf Deponie“ waren uns die berufliche Erfahrung von Herrn Dr. Huppert und das Engagement von Herrn Fritsch von Gegenwind 2011 e.V. hierbei eine willkommene und sehr hilfreiche Unterstützung unserer Arbeit, die wir so alleine nicht hätten bewältigen können.

Ohne die unermüdliche und aufwändige Arbeit der BIM würde die gesamte Region heute unter dem, anfangs von der RMD mitgetragenen, Projekt „Tiefe Geothermie“ leiden!

Die Äußerungen von Frau Mohr lassen bezweifeln, dass sie ihr eigenes Parteiprogramm (Bündnis 90 / Die Grünen), in dem von mehr Bürgerbeteiligung und „mehr Menschen sollen mitentscheiden können“ die Rede ist, überhaupt gelesen, geschweige denn verstanden hat!

Wie sonst als durch bürgerliches Engagement und Zusammenarbeit in Bürgerinitiativen sollen sich die Menschen gegen Entscheidungen inkompetenter Politiker wehren?

Michael Mehr

Bürgerinitiative Massenheim e.V.